Weinkultur am Main

Im Landkreis Haßberge gibt es insgesamt circa 193 Winzer, die zusammen etwa 103 Hektar Rebfläche bewirtschaften. Die meisten Winzer im Landkreis Haßberge arbeiten im Nebenerwerb und bearbeiten kleine Anbauflächen.

Im Rahmen des übergreifenden Konzeptes „Wein.Schöner.Land!" ist mit dem „Abt-Degen-Weintal" ein eigenständiges Profil für die Weinregion konzipiert worden und als spezifische Marke unter der Dachmarke des unterfränkischen Weintourismuskonzeptes integriert. Oberziel des regionalen Weintourismuskonzeptes ist dabei die Schärfung des touristischen Profils der Region.

Folgende Ziele sind mit diesem Projekt verbunden:

  • Erarbeitung und Produktion einer geeigneten Marketingkommunikation
  • Innovative Zusammenarbeit verschiedener Partner und Vernetzung
  • Nachhaltige Verbesserung der Kontakte zwischen Winzern, Gastronomie und
  • Beherbergungsbetrieben innerhalb der „Wein-Region"
  • Schaffung/Stärkung einer regionalen Identität
  • Imageverbesserung der „Wein-Region" durch Profilierung als Genießer- und Entdeckerregion mit attraktiven Weinkulturen
  • Verstärkte Nutzung von Synergieeffekten über ein für die Betriebe innovatives,
  • gemeinsames Innen- und Außenmarketing
  • Mittelfristiges bis langfristiges Ziel: Gezielte Qualifizierung der Betriebe und Aufwertung des touristischen Angebotes
  • Langfristige Erschließung regionaler Wertschöpfung

 

Das Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt der IG Weinbau, des Regionalmanagement Landkreis Haßberge und den sieben beteiligten Kommunen Stadt Haßfurt, Stadt Königsberg, Stadt Zeil am Main, Gemeinde Ebelsbach, Stadt Eltmann, Gemeinde Sand am Main, Gemeinde Knetzgau. Darüber hinaus haben sich 37 Betriebe verbindlich zu einer Teilnahme entschlossen.Die IG Weinbau übernimmt die Trägerschaft. Somit ist eine nachhaltige Koordination und Umsetzung des Weintourismuskonzepts im Landkreis Haßberge für mindestens fünf Jahre (laut Weintourismusrichtlinie) gewährleistet.