TNC III “Cisterscapes – connecting Europe”

TNC III “Cisterscapes – connecting Europe”

Der Projektabschnitt TNC III ist der dritte des Cisterscapes-Gesamtprojekts. Die beiden vorhergehenden Projektabschnitte TNC I und II, an denen 17 zisterziensische Klosterlandschaften in 5 europäischen Ländern beteiligt waren, dienten den Erwerb des Europäische Kulturerbesiegels (EKS). Eine Vielzahl von Maßnahmen unterstützten dieses Ziel.

Nach Erhalt des EKS soll nun TNC III zur Umsetzung der im Bewerbungsverfahren eingereichten Maßnahmenpläne beitragen. Die Einzelmaßnahmen der EKS-Bewerbung gliedern sich in 6 durch das Siegel definierte Aktivitätsfelder:

  1. Sensibilisierung für die Europäische Bedeutung
  2. Bildungsmaßnahmen
  3. Förderung des mehrsprachigen Zugangs
  4. Teilnahme an Netzwerkaktivitäten
  5. Steigerung der Ausstrahlung und der Attraktivität
  6. künstlerische und kulturelle Aktivitäten

Besonders der Netzwerkausbau steht im Fokus, um so die teils bereits entwickelten Inhalte und Medien in die Breite wirksam zu machen und weiterzuentwickeln. Umsetzungszeitraum ist 2024-2027. In Bayern beteiligt an dem Projekt sind Klosterlandschaften der ehemaligen Klöster Ebrach, Langheim und Waldsassen. In Ebrach werden zur Sicherstellung der erfolgreichen Umsetzung der Maßnahmen zwei Projektstellen geschaffen.

Projektträger ist der Landkreis Bamberg. Beteiligt am Projekt sind 10 bayerische LAGn mit ihren Gebietskörperschaften, die sich finanziell beteiligen und LEADER-Fördermittel zur Verfügung stellen. Beteiligt sind auch Landkreis und LAG Haßberge. Eigene Teilprojekte in den Gebieten der teilnehmenden LAGn sind möglich (70 % Nettoförderung).

 

Ansprechpartnerin

Frau Susanne Wolfrum-Horn

09521/27-701

susanne.wolfrum-horn@hassberge.de